Live From The Field

Das ist die versäuberungskiste für hunde. Vollbelegt wenn ella drin. Sie hat das super hingekriegt. Feines mädchen. Von Samsung Mobile gesendet

Veröffentlicht unter Kanada | Kommentare deaktiviert für Live From The Field

Neues Spielzeug…

für Ninja. Der Holzklotz wiegt schon nur noch die Hälfte, mit dem Fahrrad hinterher fahren ist auch mühsam, darum versuchen wir es jetzt damit…

20140218_170138 20140218_17020520140218_170153
an den Feinheiten muss ich noch arbeiten, aber der erste Testausflug war schon ganz ok.

Veröffentlicht unter Ninja | Kommentare deaktiviert für Neues Spielzeug…

Obwohl Sie beim Einbruch erwischt wurde, ging es für Madame wieder zurück in die Freiheit…

DSC01976 DSC01977 DSC01984 DSC01986

 

 

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für

Ninja

Da die Kleine irgendwie nicht ausgelastet zu sein scheint, sie soll ja eigentlich auch ein Schlittenhund sein,  es aber an Schnee mangelt, musste ich mir was anderes einfallen lassen. Scheint was zu bringen. Zwischen Zuggeschirr und Seil ein kurzes Stück Gummiseil eingearbeitet…

20131102_150637

mal sehen, wie sie reagiert….
20131102_144207

Zuglast je nach Wegbeschaffenheit zwischen 4 und 7 Kg. Nachdem sie sich mal daran gewöhnt hatte, gings zügig voran. Werd wohl das Zuggewicht erhöhen müssen…
20131102_150750

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für Ninja

Abschluss 25/26/27.05

Tja, nun gehts dem Ende entgegen. Mit der Fähre zurück aufs Festland, auf einem Campground eingenistet, und auf 2 Tage Vancouver Besichtigung vorbereitet.
Der erste Tag, Sonntag, war dann auch ganz gemütlich. Zwar haben hier sehr viele Geschäfte auch Sonntags geöffnet, aber es war etwas ruhiger auf den Strassen und in den Geschäften, zumal die Haupt-Touri-Zeit erst noch kommt. Fazit, Vancouver ist eine Gross-Stadt, wie viele andere auch. Eine etwas andere Optik, etwas viel mehr multi-kulti, aber ansonst… Einige ‚mussmanunbedingtgesehenhaben‘ Stationen haben wir durchgemacht, aber überzeugt hat eigentlich nichts.
Montag, nochmals Vancouver, aber diesmal StanleyPark, must see, danke. Ok, war ein gemütlicher Spaziergang im Regen durch den Park, gut gegessen, nass geworden… Tja, im ganzen Park ist übrigens Rauchverbot ($200 Strafe), also wirklich im ganzen Park.
Ansonsten, mit dem Bus fahren ist interessant, die Busfahrer (alle Nationen vertreten, in Surrey vorzugsweise Inder) kennen nur 2 Bewegungsarten, Vollgas oder Vollbremsung. Der SkyTrain fährt ähnlich. Bilder kommen später noch ein paar dazu.

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für Abschluss 25/26/27.05

24.04.2013

Victoria. Ja, die Stadt hat was. Einen Hafen, günstige Busverbindungen, Vertretungen fast aller Burgerketten & Kaffeeläden, Geschäfte,  ….  zu wenig Restaurants, Zigaretten für 10$ (ca 8Eur, falls mal jemand welche sucht, die 7 eleven Kette hat welche), einen Hafen (in mehreren Teilen), Boote, Wasserflugzeuge, Pferdekutschen und Autos,.. hab ich was vergessen? Ja, eine Flugshow, bzw Kampfszene, oder so.
Also, alles in allem, Vancouver Island kann man sich sparen. Wer nicht unbedingt die monströsen Bäume sehen will, noch ein paar Wasserfälle anschauen muss und noch keine fliegenden Weisskopfseeadler gesehen hat, kann sich die Insel sparen, zumindest im Mai. Ab Juni gibts noch blühende Blumen zu besichtigen… So gehts morgen mit qualmenden Socken wieder zurück aufs Festland. Vancouver… mal abwarten.

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für 24.04.2013

23.05.2013

Heute mal wieder ein paar wilde Tiere gesehen. Eichhörnchen, Möven, Graureiher, junge kanadische Wildgänse, einen Weisskopfseeadler, Krebse und Muscheln. Am späten nachmittag dann am CG bei Victoria angekommen. Morgen ist Stadtrundgang. Aber das Nest soll ja nicht all zu gross sein. Wir werden sehen.

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für 23.05.2013

22.05.2013 (Nt)

Nach der Abfahrt, auf der Strecke wieder am Set vorbeigekommen. Diesmal ein paar km näher an Campbell River. Wieder Regenwald, Wasserfälle, Pazifik… und eine ca 800 jahre alte Douglas Fichte. 9m Umfang und 76m hoch, wenn man der Beschreibung glauben darf. Auf jeden Fall jede Menge Holz. Wetter ist nicht mehr so sonnig. Alles in allem gibt die Insel doch nicht so viel her, wie man aufgrund von Beschreibungen hätte erwarten können. Zudem geben die Bilder nicht alles her, was das Auge sieht.

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für 22.05.2013 (Nt)

21.05.2013 (Nachtrag)

Wir fahren Richtung Strathcona Park, bzw hinein. Hier endlich sehe ich einen ersten Hirsch mit Geweih. Ok, ist nicht das, was ich erhofft hatte, aber immerhin.Zunächst führt der Weg nach Gold River. Wie der Name schon sagt, der Ort ist eine Goldgrube. Zumindest für den Tankstellenbetreiber (1$50). Ansonsten, ein kleines Kaffe, Supermarkt… dann wieder ein Stück retour. Ralph River Campground. Die ganze Gegend ist geprägt von riesigen Bäumen, etwas Regenwaldoptik, Seen, erste Fliegenpilze, ansonsten nur Landschaft eben. Ja, und ein Filmteam mitten in der Praerie. Bekannte Schauspieler waren keine am Set, also ist da whs auch nichts besonderes zu erwarten.

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für 21.05.2013 (Nachtrag)

20.05.2013

Weckdienst um 7 Uhr morgens klappt auch ohne Bestellung. Ein paar Scherzkekse, die auf dem Platz gerade Pause machen, klopfen uns freundlicherweise wach. So erwischen wir zwar nicht die erste Fähre, aber die Zweite um 08:30 Uhr. Nur Halbvoll, also kein Stress. Windige Überfahrt auf Deck und beheizte Aufenthaltsräume im Inneren, aber mit wenig Aussicht. Gemütliches Fahren Richtung Norden, einen ruhigen Wald CP mit sehr vorbildlichen Sani-Räumen und Wifi (über Satellit, daher langsam) gefunden und genommen. Fertig für heute. Morgen in den Park, whs wieder ohne Internet.Und, da wo es Klimatechnisch am angenehmsten sein soll, beginnt es am abend zu regnen.

Veröffentlicht unter Saimaa | Kommentare deaktiviert für 20.05.2013